In Tanz-Restaurant „Lauinger“ eingebrochen

Malsch (red) – Seit Mitte März ist das Malscher Tanz-Restaurant „Lauinger“ geschlossen – und kämpft ums Überleben. Nun wurde das traditionsreiche Haus auch noch von einem Einbrecher heimgesucht.

Das Malscher Tanz-Restaurant „Lauinger“ kämpft ums Überleben. Nun wurde dort auch noch eingebrochen. Foto: TJ/Archiv

© TJ

Das Malscher Tanz-Restaurant „Lauinger“ kämpft ums Überleben. Nun wurde dort auch noch eingebrochen. Foto: TJ/Archiv

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei öffnete ein unbekannter Täter in der Nacht zum Montag gewaltsam ein Terrassenfenster im ersten Obergeschoss des Hauses in der Malscher Neudorfstraße. Von dort gelangte er über eine Innentreppe in das Lokal im Erdgeschoss. Dort durchsuchte er Schränke und Schubladen und brach einen kleinen Safe sowie einen Zigarettenautomaten auf. Beim Versuch, einen zweiten Wertschrank zu öffnen, scheiterte der Dieb dann.

Der Einbrecher verließ das Lokal durch eine Fluchttür floh in unbekannte Richtung. Eine Überwachungskamera im Innenraum des Tanzrestaurants filmte den Einbrecher, der bei seiner Tat eine Maske trug. Der Einbruch wurde er am Montag gegen 13 Uhr bemerkt, weil die Eingangstür noch immer offenstand. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (0 72 43) 3 20 00 mit dem Polizeirevier Ettlingen in Verbindung zu setzen. Über Art um Umfang des möglichen Diebesgutes lagen zunächst keine Erkenntnisse vor.

Die Tat trifft das Unternehmen in einer ohnehin schwierigen Zeit. Wie berichtet, ist das Tanz-Restaurant seit Monaten aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen und kämpft ums Überleben.

Zum Artikel

Erstellt:
14. Juli 2020, 14:44 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 32sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.