Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Joggerin belästigt und unsittlich angefasst

Rastatt (red) – Eine Joggerin ist am Sonntagabend bei ihrer Laufrunde von einem noch unbekannten Mann belästigt und unsittlich angefasst worden. Die Polizei ist auf der Suche nach Hinweisen zum Täter.

Eine umgehende Fahndung nach dem Mann verlief im Sand. Symbolfoto: Hildenbrand/dpa

© dpa-avis

Eine umgehende Fahndung nach dem Mann verlief im Sand. Symbolfoto: Hildenbrand/dpa

Der Fremde soll der 30-Jährigen zunächst gegen 18.45 Uhr im Bereich des ‚Berliner Ring‘, im Waldstück hinter dem Waldfriedhof, entgegengelaufen sein und dann gedreht haben, wie es in einer Polizeimeldung heißt. Nachdem er die Frau eingeholt hatte, soll er sie angelacht und anschließend laut deren Schilderung an die Innenseite ihres Oberschenkels gefasst haben. Der Verdächtige wurde als 25 bis 30 Jahre alt, schlank, zirca 180 bis 185 Zentimeter groß, mit kurzen dunklen Haaren und mit dunklem Teint beschrieben. Er soll mit einer dunklen Jogginghose und einer beigen Kurzarm-Steppweste bekleidet gewesen sein. Die Beamten des Kriminalkommissariats Rastatt haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten mögliche Zeugen unter (0781) 212820 um Hinweise zu dem gesuchten Mann.

Zum Artikel

Erstellt:
14. April 2020, 15:48 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 22sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.