Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Karten fürs tête-à-tête werden teurer

Rastatt (ema) – Die Karten für das Straßentheaterfestival tête-à-tête in Rastatt werden in diesem Jahr teurer. Das hat der Gemeinderat nun beschlossen.

Die Straßenkünstler ziehen stets viele Zuschauer an. Dieses Bild entstand 2018. Foto: Frank Vetter/Archiv

© fuv

Die Straßenkünstler ziehen stets viele Zuschauer an. Dieses Bild entstand 2018. Foto: Frank Vetter/Archiv

Von Egbert Mauderer

Wer beim mittlerweile 14. Straßentheaterfestival tête-à-tête in diesem Jahr eine der kostenpflichtigen Veranstaltungen besuchen will, muss etwas mehr bezahlen als in der Vergangenheit. Der Gemeinderat befürwortete einstimmig eine Anhebung der Eintrittspreise auf 14 Euro (bisher elf Euro), bei Kleinformaten auf elf Euro (bisher acht). Der Preis für das Sonderformat Tusch und außergewöhnliche Großveranstaltungen bleibt bei 18 Euro.

Die Verwaltung begründet das Vorgehen mit allgemeinen Kostensteigerungen (auch bei Gagen) sowie mit gestiegenen Anforderungen an die Veranstaltungstechnik. Man liege aber immer noch deutlich unter dem marktüblichen Preis vergleichbarer Abendveranstaltung. Die Verwaltung rechnet mit Mehreinnahmen von 13.000 Euro. Das diesjährige tête-à-tête findet vom 9. bis 14. Juni statt.

Zum Artikel

Erstellt:
14. Februar 2020, 17:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 20sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.