Kreative Aktion in Corona-Zeiten

Rastatt (mak) – Der Verein „Die Brücke“ verteilt kleine Geschenke während Ramadan.

Hatice Özütürk (links) überreicht Milena Fahr von der Michaelsgemeinde als „Ersatz“ für das Fastenbrechen eine kulinarische Aufmerksamkeit. Foto: Verein

© pr

Hatice Özütürk (links) überreicht Milena Fahr von der Michaelsgemeinde als „Ersatz“ für das Fastenbrechen eine kulinarische Aufmerksamkeit. Foto: Verein

Die Mitglieder des Rastatter Vereins „Die Brücke“ haben in den vergangenen Jahren während des Fastenmonats Ramadan nicht-muslimische Gäste zum abendlichen Fastenbrechen eingeladen. Etwa 50 Haushalte beteiligten sich daran, insgesamt bekamen so jedes Jahr etwa 200 bis 250 Gäste Einblicke in die muslimische Fastentradition. Doch in Corona-Zeiten ist dies nicht möglich und so kam unter den Vereinsmitgliedern die Idee auf, Freunden, Nachbarn, Bekannten und Förderern des Vereins ein Freundschaftsgeschenk vor die Tür zu stellen oder in den Briefkasten zu werfen, wie Vorsitzende Hatice Özütürk berichtet. Doch als sich dann etliche christliche Freunde meldeten und fragten, wie es in der Fastenzeit geht und sie es ebenfalls traurig fanden, dass nicht wie gewohnt das gemeinsame Fastenbrechen stattfinden kann, beschlossen etwa 20 Mitglieder, die Freunde kulinarisch zu überraschen.

Nach kurzer Anmeldung brachten sie selbst gebackene Teigtaschen, Grießgebäck, Baklava, Pralinen, Datteln, selbst gebastelte Lesezeichen, eine Mokkatasse oder ein Teeglas vorbei. So wurden seit 11. Mai rund 400 Geschenke an 200 Personen verteilt, wie die Brücke mitteilt. „Wir haben sowohl von den Empfängern als auch von den Verteilern ein positives Feedback bekommen“, freut sich Hatice Özütürk über die Reaktionen. Sie hat Milena Fahr vom Ältestenkreis der Michaelsgemeine besucht: „Es hat mich unheimlich gefreut, während dieser ungewöhnlichen Zeit und während dieses ungewöhnlichen Ramadans von Frau Özütürk im Namen der Brücke für den interkulturellen Dialog besucht und so liebevoll beschenkt zu werden. Und ich freue mich auf noch viele fröhliche und ungezwungene Treffen nach der Coronakrise.“ Die Aktion läuft noch bis Samstag, 23. Mai, das ist der letzte Fastentag.

Zum Artikel

Erstellt:
22. Mai 2020, 19:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 50sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.