Künstlerkreis saniert Tell-Figuren

Ötigheim (red) – Aufgrund der Corona-Situation kann das Schauspiel „Wilhelm Tell“ nicht auf der Freilichtbühne gespielt werden. Der Schweizer Freiheitsheld erstrahlt jedoch dank Manfred Brunner und Volker Kirst vom Künstlerkreis Ötigheim am Spielplatz am Schlangenrain in neuem Glanz, teilt die Gemeinde mit.

Manfred Brunner (rechts) und Volker Kirst vom Künstlerkreis Ötigheim verschönern die Tell-Figur. Foto: Gemeinde

© red

Manfred Brunner (rechts) und Volker Kirst vom Künstlerkreis Ötigheim verschönern die Tell-Figur. Foto: Gemeinde

Beide Holzfiguren wurden restauriert und erhielten einen Neuanstrich. Somit präsentieren sich Wilhelm Tell und sein Sohn Walter wieder im neuen Gewand, obwohl die Jahre ordentliche Risse im Holz hinterlassen haben. Außerdem wurde die seit Längerem fehlende Armbrust, die mutwillig beschädigt worden war, repariert und mit einer haltbaren Verstärkung wieder angebracht.

Durch die ehrenamtliche Aktion habe die Gemeinde erhebliche Kosten eingespart, die bei Reparatur und Streichen durch eine Fachfirma entstanden wären, heißt es in der Mitteilung abschließend.

Zum Artikel

Erstellt:
28. April 2020, 17:45 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 15sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.