Kurze Botschaften für weniger Dreck

Rastatt (sl) – „Eine Minute für die Umwelt“ ist wenig Zeit, aber genug, um prägnant eine Videobotschaft zu präsentieren. Im Auftrag der Stadt werben junge Rastatter im Internet für mehr Sauberkeit.

David Klumpp, Simon Maria Hassemer und Jonathan Herm (von links) bereiten das nächste Video vor.  Foto: Linkenheil

© sl

David Klumpp, Simon Maria Hassemer und Jonathan Herm (von links) bereiten das nächste Video vor. Foto: Linkenheil

Von Sebastian Linkenheil

Zwar ist die Aktion „Saubere Stadt“ Woche wegen der Coronakrise eingestellt, unter der neuen Dachmarke für mehr Reinlichkeit in Rastatt „Rastadthelden machen sauber“ läuft aber auch ein Projekt, das ganz ohne riskante Sozialkontakte Wirkung entfalten kann: Über Youtube und Instagram nämlich. „Eine Minute für die Umwelt“ lautet das Motto bewusst kurz gehaltener Videos, die junge Rastatter produzieren und die für mehr Sauberkeit, Umwelt- und Klimabewusstsein nicht nur in der Barockstadt werben wollen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
24. März 2020, 19:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 48sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen