„Leuchtturmprojekt“ in Ötigheim

Ötigheim (saa) – Die Gemeinde Ötigheim will aus dem Feuerwehrareal ein CO2-freies sowie autofreies Wohnquartier machen. Das Projekt wurde jetzt vorgestellt. Bürger sehen es teils kritisch.

Auf dem 1,9 Hektar großen Gelände der Feuerwehr, des DRK und des Bauhofs soll ein Wohnquartier entstehen. Foto: Saskia Burkart

© saa

Auf dem 1,9 Hektar großen Gelände der Feuerwehr, des DRK und des Bauhofs soll ein Wohnquartier entstehen. Foto: Saskia Burkart

Von Saskia Burkart

Es sei ein Leuchtturmprojekt, das für die Region neue Standards setzen werde. Dieser Satz fiel während der Informationsveranstaltung über das mögliche Projekt „Wohnen am Federbach“ in der Mehrzweckhalle mehrfach. Zusammen mit möglichen Investoren und Partnern stellte die Gemeinde Ötigheim am Mittwoch die Planung vor.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.