MÖBS-Gemeinden verschenken Obstbäume an Bürger

Bietigheim (sl) – Mit ihrer neuen Aktion „MÖBS forstet auf“ wollen die Gemeinden Muggensturm, Ötigheim, Bietigheim und Steinmauern etwas für Klima-, Arten- und Landschaftsschutz tun.

Streuobstwiesen tun der Landschaft, der Artenvielfalt und dem Klima gut. Die MÖBS-Gemeinden wollen nun gemeinsam mit den Bürgern ein Zeichen setzen. Foto: Patrick Seeger/dpa

© picture alliance/dpa

Streuobstwiesen tun der Landschaft, der Artenvielfalt und dem Klima gut. Die MÖBS-Gemeinden wollen nun gemeinsam mit den Bürgern ein Zeichen setzen. Foto: Patrick Seeger/dpa

Von Sebastian Linkenheil

Nach der Aktion „MÖBS blüht auf“ setzten die Gemeinden Muggensturm, Ötigheim, Bietigheim und Steinmauern in diesem Jahr in Sachen Arten und Klimaschutz noch eins drauf. „MÖBS forstet auf“ heißt die neue Devise. Jeder Einwohner der vier MÖBS-Orte darf sich auf Kosten der Gemeinde ein oder zwei junge Obstbäumchen bestellen und sie im eigenen Garten oder auf seinem Acker einpflanzen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.