Mehrere Vergehen bei Rollerfahrt

Rastatt (red) – Mit einem frisierten Roller war ein 15-Jähriger am Sonntag in Steinmauern unterwegs. Das war aber nicht sein einziges Vergehen, wie sich bei einer Polizeikontrolle zeigte.

Symbolfoto: Dittrich/dpa

© dpa-avis

Symbolfoto: Dittrich/dpa

Der Jugendliche wurde laut Polizei gegen 15.30 Uhr in der Rheinstraße kontrolliert. Dabei sei festgestellt worden, dass das Kleinkraftrad technisch verändert war und der Fahrer lediglich eine Prüfbescheinigung vorweisen konnte. Nachdem „mehrere Anzeichen darauf hindeuteten, dass der Jugendliche das Fahrzeug unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gesteuert haben könnte“, wurde die Mutter informiert und eine Blutprobe angeordnet, wie es in der Mitteilung zudem heißt. Das Fahrzeug musste stehen bleiben.

Zum Artikel

Erstellt:
11. Mai 2020, 13:34 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 13sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.