Mit Rückenwind in die zweite Amtszeit

Ötigheim (as/dm) – Der alte und der neue Bürgermeister von Ötigheim heißt Frank Kiefer. Der 43-Jährige wird mit 96,3 Prozent der gültigen Stimmen wiedergewählt.

Erleichtert und zufrieden: Der alte und neue Bürgermeister Frank Kiefer mit Ehefrau Larissa und den beiden Söhnen Fabian und Philipp. Foto: Frank Vetter

© fuv

Erleichtert und zufrieden: Der alte und neue Bürgermeister Frank Kiefer mit Ehefrau Larissa und den beiden Söhnen Fabian und Philipp. Foto: Frank Vetter

Von den BT-Redakteuren Anja Groß und Daniel Melcher

Lang anhaltender Applaus brandet auf dem Rathausplatz auf, als Wahlausschussvorsitzender Christian Dittmar das Ergebnis der Bürgermeisterwahl in Ötigheim verkündet. Dass Amtsinhaber Frank Kiefer (CDU) in eine zweite Amtszeit geht, war ja Formsache – schließlich war Dauerbewerber Samuel Speitelsbach der einzige Gegenkandidat. Das Wie beeindruckt indes: 52 Prozent der 4.033 Wahlberechtigten sind trotz dieser Konstellation und trotz Corona dem Wahlaufruf gefolgt. Und Kiefer erhält rund 96,3 Prozent der gültigen Stimmen.
Bezieht man auch die ungültigen Stimmen mit ein (1,7 Prozent), votierten 94,7 Prozent der Wähler für Kiefer. Auf Speitelsbach entfallen 2,8, auf Sonstige 0,9 Prozent. Für einen reibungslosen Ablauf der zweiten Wahl im Corona-Jahr 2021 haben in Ötigheim 47 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gesorgt. Für einen reibungslosen Ablauf der zweiten Wahl im Corona-Jahr 2021 haben in Ötigheim 47 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gesorgt.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.