Moderne Schnitzeljagd durch Rastatt

Rastatt (sb) – Bei einer spannenden Tour durch Rastatt müssen Mitspieler verschiedene Rätsel lösen und damit einen „Giftanschlag“ verhindern. Das Teamspiel eignet sich für zwei bis sechs Personen.

Hier geht es los: Marco Kiefer, Lisa Bertsch, Wiebke Freund und Melina Ullrich am Startpunkt des neuen Outdoor-Teamspiels in Rastatt.  Foto: Stephan Friedrich

© sb

Hier geht es los: Marco Kiefer, Lisa Bertsch, Wiebke Freund und Melina Ullrich am Startpunkt des neuen Outdoor-Teamspiels in Rastatt. Foto: Stephan Friedrich

Von Stephan Friedrich

Rastatt im Jahr 2040: Mitten in der Stadt ist ein Mann mit einem geheimnisvollen Beutel unterwegs. Von diesem Beutel geht eine große Gefahr aus. Und es bleiben gerade einmal zwei Stunden, um diese abzuwenden.
Was sich anhört wie aus einem Science-Fiction-Roman, ist Teil eines Spiels, das das Stadtmarketing nun gemeinsam mit einem Baden-Badener Unternehmen entwickelt hat. „Es ist eine Mischung aus Schnitzeljagd, GPS-Geocaching und Live-Escape-Game“, erläutert Marco Kiefer, der das Spiel in Rastatt gemeinsam mit Lisa Bertsch und Melina Ullrich, Mitarbeiterin der Tourist-Information in Rastatt, seit gut einem halben Jahr konzipiert hat. „Einige Rätsel hatten wir vorab schon im Kopf, andere haben wir entwickelt, nachdem wir die Stationen vor Ort besucht haben“, berichtet Kiefer. Ullrich hat bereits vor drei Jahren eine Geocaching-Runde durch Rastatt ins Leben gerufen, die auch heute noch gerne angenommen wird. „Egal ob Schulklassen, eine Freundesclique oder Einzelpersonen: Wir bekommen zahlreiche positive Rückmeldungen“, berichtet sie.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.