Mögliche Lösung für RWE-Jugend in Sicht

Durmersheim (HH) – Die Spielgemeinschaft mit SV Au und FC Phönix könnte dem FV Elchesheim eine neue Trainingsmöglichkeit im Federbachstadion bieten. Über die Platznutzung entscheidet der Gemeinderat.

Auf dem Rasenplatz des FV Elchesheim wächst bereits der Klee.  Foto: Helmut Heck

© HH

Auf dem Rasenplatz des FV Elchesheim wächst bereits der Klee. Foto: Helmut Heck

Von Helmut Heck

Langsam kehren in den Fußballvereinen die Kinder- und Jugendmannschaften aus der Sommerpause zurück. Für den Nachwuchs des FV Rot-Weiß Elchesheim hängt die Wiederaufnahme des Trainings von der Platzfrage ab. Der vom Verein lange Zeit tadellos in Schuss gehaltene Rasenplatz in der Waldstraße darf aufgrund der Kündigung durch die Gemeinde nicht genutzt werden. Vereinsführung und Jugendleitung liebäugeln mit dem Federbachstadion in Durmersheim als Zwischenlösung. Am Montag fand ein Gespräch mit Bürgermeister Andreas Augustin und Vertretern des Gemeinderats statt.
Die große Nachbargemeinde scheint auch deshalb naheliegend, weil die Jungfußballer aus Elchesheim-Illingen von den Bambini bis zur C-Jugend eine Spielgemeinschaft (SG) mit dem FC Phönix Durmersheim bilden, auch der SV Au am Rhein ist angeschlossen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.