Motorradfahrer bei Unfall in Durmersheim verletzt

Durmersheim (red) – Ein missglücktes Überholmanöver hat am Montagabend zu einem Unfall geführt, bei dem ein junger Motorradfahrer mit einem Auto kollidierte und sich dabei schwere Verletzungen zuzog.

Der 18-jährige Motorradfahrer wird mit schweren Verletzungen in eine Klinik eingeliefert. Symbolfoto: Jochen Denker/Archiv

Der 18-jährige Motorradfahrer wird mit schweren Verletzungen in eine Klinik eingeliefert. Symbolfoto: Jochen Denker/Archiv

Laut Polizeibericht war der 18-jährige Motorradfahrer gegen 19.20 Uhr auf der Hauptstraße in Richtung Bietigheim unterwegs, als er den vor ihm fahrenden BMW eines 38-Jährigen überholen wollte. Vermutlich übersah der Zweiradfahrer hierbei, dass der BMW-Lenker nach links in eine Hofeinfahrt abbiegen wollte. Dadurch kam es zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Der 18-Jährige wurde dabei über den Wagen auf den Gehweg geschleudert und zog sich schwere Verletzungen zu. Er wurde durch den eingesetzten Rettungsdienst in ein nahen gelegenes Krankenhaus gebracht. Das Motorrad des jungen Mannes musste abgeschleppt werden, insgesamt entstand ein Sachschaden von ungefähr 10.000 Euro, teilte die Polizei weiter mit.

Zum Artikel

Erstellt:
3. November 2020, 14:20 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 19sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.