„Nesthockerin“ mit Handicap wird flügge

Rastatt/Ötigheim (as) – „Maike startet durch“ – im Rahmen einer neuen Serie begleitet das Badische Tagblatt eine 25-Jährige mit kognitiver Entwicklungsstörung auf dem Weg in die Selbstständigkeit.

Familienausflug: Maike, Dirk und Andrea Flackus (von rechts) mit Pflegekind genießen den Frühling beim Eisessen. Foto: Dirk Flackus

© BT

Familienausflug: Maike, Dirk und Andrea Flackus (von rechts) mit Pflegekind genießen den Frühling beim Eisessen. Foto: Dirk Flackus

Von BT-Redakteurin Anja Groß

Die ersten Schritte in die Selbstständigkeit sind für alle jungen Menschen eine Herausforderung: Erster Job, eigene Wohnung, sein eigener Herr sein, aber auch für alles selbst verantwortlich – das ist ein großer Schritt. Besonders auch für junge Menschen mit Handicap. So wie für Maike Flackus. Die 25-Jährige aus Rastatt hat eine kognitive Entwicklungsstörung, sie kann beispielsweise nicht lesen und schreiben. Dennoch wird sie demnächst das elterliche Nest verlassen und ins neue Appartementhaus der Lebenshilfe in Ötigheim ziehen. Das Badische Tagblatt begleitet sie dabei im Rahmen der Serie „Maike startet durch“.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
13. April 2021, 06:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 17sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen