Neubau trotz Corona-Krise

Rastatt (ema) – Die Stadt Rastatt hält am Neubau der Kindertagesstätte in Rheinau-Nord fest – ungeachtet der finanziellen Verwerfungen durch die Corona-Krise.

Rund 8,5 Millionen Euro kostet die neue Kita, die in Holz-Modulbauweise entstehen wird. Foto: Herzog

© pr

Rund 8,5 Millionen Euro kostet die neue Kita, die in Holz-Modulbauweise entstehen wird. Foto: Herzog

Von Egbert Mauderer

Im Gemeinderat kündigte Oberbürgermeister Hans Jürgen Pütsch an, dass sämtliche städtischen Projekte, die noch nicht in der Bauphase stecken, im Zeichen der finanziellen Verwerfungen durch die Corona-Pandemie auf den Prüfstand kommen. Zumindest der Neubau einer zweiten Kindertagesstätte in Rheinau-Nord fällt der aktuellen Krise nicht zum Opfer. Der Gemeinderat traf am Montag den Baubeschluss bei sechs Nein-Stimmen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.