Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Neue Kita: Stadt drückt aufs Tempo

Rastatt (ema) – Rund 8,5 Millionen Euro kostet die neue Kindertagesstätte im Rheinauer Ring. Eröffnet werden soll im September 2022.

Die zweite Kindertagesstätte in Rheinau-Nord entsteht in Modulbauweise aus Holz. Foto. Herzog

© pr

Die zweite Kindertagesstätte in Rheinau-Nord entsteht in Modulbauweise aus Holz. Foto. Herzog

Von Egbert Mauderer

Die Stadtverwaltung will keine Zeit verlieren beim Bau der neuen Kindertagesstätte in Rheinau-Nord. Aus diesem Grund will man im Rathaus daran festhalten, die Kita wie geplant in Holz zu errichten und nicht in massiver Bauweise, obwohl die gewählte Variante zehn Prozent teurer ist wegen höheren Aufwands für Schallschutz und Statik.
Hochbau-Kundenbereichsleiterin Jasmin Weinert erklärte im Technischen Ausschuss, dass man bereits ein Viertel der Planungsleistungen für die sechsgruppige Einrichtung erbracht habe. Würde man jetzt auf Massivbau umschwenken, würde sich das Projekt um vier Monate hinziehen. Das wolle man jedoch nicht in Kauf nehmen, sagte Oberbürgermeister Hans Jürgen Pütsch am Ratstisch, weil dann der Druck bei der Versorgung mit Betreuungsplätzen noch größer werde. Pütsch verwies auf die weitere Verschärfung durch die neuen Stichtagsregelungen bei der Einschulung. Dadurch sind Plätze in den Kitas länger belegt (wir berichteten).

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.