Osterlicht, Glockengeläut und Gottesdienst-Mitschnitt

Rastatt (red) – Im Rahmen einer Andacht hat Pfarrer Ralf Dickerhof am Samstagabend in St. Alexander die Osterkerze entzündet. Am Sonntag dürfen die Gläubigen das Osterlicht mit nach Hause nehmen.

Pfarrer Ralf Dickerhof beim Entzünden der Osterkerze in St. Alexander. Foto: Frank Vetter

Pfarrer Ralf Dickerhof beim Entzünden der Osterkerze in St. Alexander. Foto: Frank Vetter

Wegen der Corona-Pandemie können die Gläubigen derzeit nicht an den Gottesdiensten teilnehmen. Deshalb geht man in den Gemeinden andere Wege, so auch in der katholischen Seelsorgeeinheit Rastatt. Pfarrer Ralf Dickerhof hat am Samstagabend in der Kirche St. Alexander die Osterkerze entzündet. Am Sonntag wird es dann um 10 Uhr ein feierliches Glockengeläut aller Rastatter Kirchen geben. Der anschließende Gottesdienst in St. Alexander findet ohne Besucher statt und wird aufgezeichnet. Der Mitschnitt ist am Ostermontag ab 9 Uhr auf dem YouTube-Kanal „Katholisch in Rastatt“ zu sehen.

Ordnungsdienst im Einsatz

Am Ostersonntag öffnen die Kirchen erst um 12 Uhr. In den Pfarrkirchen stehen die neuen Osterkerzen, die gesegnet und vom Pfarrer beziehungsweise dem Kaplan entzündet worden sind. Kleine Becherkerzen stehen bereit, mit denen das Osterlicht mit nach Hause genommen werden kann, informiert die Seelsorgeeinheit. Dabei wird ein Ordnungsdienst anwesend sein, damit nicht mehr als fünf Personen gleichzeitig im Kirchenraum sind und die Abstände eingehalten werden. „Wenn Sie sehen, dass weitere Gläubige zur Osterkerze möchten, verlassen Sie bitte nach spätestens zehn Minuten die Kirche. Ansonsten dürfen Sie auch länger verweilen. Bitte respektieren Sie die Anweisungen der Ordner! Die Spende, die die Gläubigen für die Oster-Becherkerze geben, kommt dem Hilfswerk Misereor zugute“, heißt es auf der Homepage der Seelsorgeeinheit.

Zum Artikel

Erstellt:
12. April 2020, 09:37 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 40sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.