Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Palmsonntag feiern in Corona-Zeiten

Rastatt (red) – Auf der Homepage der katholischen Seelsorgeeinheit Rastatt www.kath-rastatt.de findet sich ab Samstag, 4. April, ein Gottesdienstvorschlag, der als Vorlage dienen kann für einen Hausgottesdienst, teilt die Seelsorgeeinheit mit.

In der Stadtkirche St. Alexander wird jeden Tag von 8 bis 18 Uhr das Allerheiligste ausgesetzt und zum stillen Gebet eingeladen. Foto: Vetter/Archiv

© fuv

In der Stadtkirche St. Alexander wird jeden Tag von 8 bis 18 Uhr das Allerheiligste ausgesetzt und zum stillen Gebet eingeladen. Foto: Vetter/Archiv

Mit der Feier des Palmsonntags beginnt die Feier der Karwoche. Über den Youtube-Kanal „Katholisch in Rastatt“ kann man ab Sonntag, 9 Uhr, den Palmsonntagsgottesdienst zuhause mitfeiern, den Kaplan Reith als Vorabendmesse am 4. April in Heilig Kreuz gefeiert hat. „Wenn auch räumlich getrennt, sind wir so im Gebet verbunden“, heißt es in der Mitteilung.

Auch am Palmsonntag sind die vier katholischen Pfarrkirchen der Seelsorgeeinheit geöffnet. Dort stehen Körbe mit gesegneten Palmzweigen, die mitgenommen werden dürfen. Sie wurden von den Mitgliedern der Frauengemeinschaften zuhause angefertigt und werden, nachdem sie gesegnet wurden, auf die vier Kirchen verteilt. Für die Palmzweige wird eine Spende erbeten, die den Christen im Heiligen Land zu Gute kommen soll.

In der Stadtkirche St. Alexander ist jeden Tag von 8 bis 18 Uhr das Allerheiligste ausgesetzt. Es ist zum stillen Gebet eingeladen. Die Türen stehen offen. Es wird gebeten, die Abstandsregeln zu beachten.

Zum Artikel

Erstellt:
1. April 2020, 09:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 28sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.