Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Passant verhindert Handtaschenraub

Rastatt (red) – Durch das Eingreifen eines Passanten konnte am heutigen Freitag ein Handtaschenraub verhindert werden. Die Polizei bittet um Hinweise.

Auf einem Rennrad mit auffallend dünnen Reifen flüchtete der Angreifer. Symbolfoto: Burgi/dpa

© dpa-avis

Auf einem Rennrad mit auffallend dünnen Reifen flüchtete der Angreifer. Symbolfoto: Burgi/dpa

Ein zirka 25-30 Jahre alter russisch sprechender Mann, mit kräftiger Statur soll am Freitagmorgen gegen 7.30 Uhr versucht haben, einer ungefähr 20-jährigen Frau in der Kaiserstraße, in Höhe der Pfarrkirche St. Alexander, deren Handtasche zu entreißen. Durch das beherzte Eingreifen eines Passanten konnte die Tat verhindert werden, wie die Polizei berichtet. Der bislang unbekannte Angreifer flüchtete auf einem älteren Rennrad mit auffallend dünnen Reifen in Richtung Ankerbrücke. Laut Zeugenaussagen hatte er kurze blonde Haare, einen sogenannten Dreitagebart und trug eine graue Baseballmütze. Noch vor Eintreffen der Polizei ging die mutmaßlich Angegriffene ebenfalls weiter. Die Beamten des Kriminalkommissariats Rastatt haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten sowohl die Geschädigte als auch mögliche Zeugen sich, unter (0781) 212810, zu melden.

Zum Artikel

Erstellt:
8. Mai 2020, 12:11 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 23sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.