Plittersdorfer Störche haben neues Nest

Rastatt (BT) – Nach dem Brand ihres Nests haben die Störche in Plittersdorf auf dem Strommast einen neuen Horst gebaut. Die beiden geretteten Jungstörche sollen bald ausgewildert werden.

Die Plittersdorfer Störche haben für ihr abgebranntes Nest schon wieder Ersatz geschaffen. Foto: Stefan Eisenbarth

© red

Die Plittersdorfer Störche haben für ihr abgebranntes Nest schon wieder Ersatz geschaffen. Foto: Stefan Eisenbarth

Das Storchenpaar, das durch den Brand seines Horts auf einem Strommast in Plittersdorf vertrieben worden ist, hat sich sein Nest an derselben Stelle wieder neu aufgebaut. Der Storchenbeauftragte Stefan Eisenbarth machte sich jetzt ein Bild von der Situation in der Kleinwäldelestraße. „Es ist nicht ungewöhnlich, dass Störche nach einem Verlust ihres Horst an gleicher Stelle neu bauen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Juli 2021, 13:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 20sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte