Radfahrerin stürzt auf Brücke

Rastatt (red) – Eine Radfahrerin ist am Montagnachmittag auf dem Radweg neben der L77a gestützt. Sie kam auf einer Brücke ohne Fremdeinwirkung zu Fall und verletzte sich dabei.

Die Radfahrerin wird in eine Klinik gebracht. Symbolfoto: Jochen Denker/Archiv

Die Radfahrerin wird in eine Klinik gebracht. Symbolfoto: Jochen Denker/Archiv

Die Frau war laut Polizeibericht gegen 16 Uhr gemeinsam mit ihrem Ehemann auf dem Radweg neben der L77a zwischen der Kreuzung Zaystraße und der Einmündung zur Armand-Goegg-Straße in Fahrtrichtung Rastatt unterwegs. Das Ehepaar soll einen kurzen Stopp auf der Brücke über die Murg eingelegt haben, bei dem die Velolenkerin ohne jegliche Fremdeinwirkung aus ungeklärter Ursache zu Fall kam. Sie wurde durch Rettungskräfte erstversorgt und in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden am Fahrrad beziffert sich auf 50 Euro.

Zum Artikel

Erstellt:
20. Oktober 2020, 18:14 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 15sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.