Rastatt-Nord: IHK versucht zu vermitteln

Rastatt/Muggensturm (sie) – „Die Unternehmen und Verkehrsteilnehmer der Region brauchen eine möglichst schnelle Lösung für einen Ausbau“ des A5-Anschlusses, sagt IHK-Vizepräsident Herbert Striebich.

Knackpunkt: Neben der Anschlussstelle Rastatt-Nord verläuft die K3728 nach Muggensturm (rechts). Sie ist dem Ausbau der Anschlussstelle zum sogenannten Vollkleeblatt im Weg. Foto: Willi Walter

© wiwa

Knackpunkt: Neben der Anschlussstelle Rastatt-Nord verläuft die K3728 nach Muggensturm (rechts). Sie ist dem Ausbau der Anschlussstelle zum sogenannten Vollkleeblatt im Weg. Foto: Willi Walter

Von Holger Siebnich

Die kleine Gemeinde Muggensturm gegen das große Regierungspräsidium Karlsruhe: Der Streit um den Ausbau der Autobahnanschlussstelle Rastatt-Nord gleicht einem Kampf David gegen Goliath. Der Muggensturmer Bürgermeister Dietmar Späth (Freie Wähler) betont gerne, dass David seine Reihen geschlossen hält. Die Industrie- und Handelskammer Karlsruhe (IHK) versucht zu vermitteln.
Herbert Striebich ist Vize-Präsident der IHK. „Die Unternehmen und Verkehrsteilnehmer der Region brauchen eine möglichst schnelle Lösung für einen Ausbau“, sagt er über die Pläne des Regierungspräsidiums (RP) Karlsruhe, Rastatt-Nord zum sogenannten Vollkleeblatt ohne Ampeln auszubauen. Er sagt auch: „Da die Gemeinde Muggensturm Einwände gegen den Plan des RP hat, sind wir im Interesse aller Verkehrsteilnehmer für eine schnelle Baudurchführung und unterstützen auch eine Verlegung der K3728.“ Diese kleine Kreisstraße, die direkt neben Rastatt-Nord von der B462 aus nach Muggensturm führt, ist der Knackpunkt der Planung. Sie ist dem Vollkleeblatt im Weg. Das Regierungspräsidium will den Bypass ersatzlos zurückbauen. Späth fordert, die Straße zu verschwenken und 200 Meter weiter östlich neu an die B462 anzuschließen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.