Rastatt will Kasernenflächen gestalten

Rastatt (ema) – Jahrelang ist es ruhig geblieben um den Stadteingang im Rastatter Süden. Jetzt schickt sich die Stadt an, die ehemaligen Kasernenflächen der Franzosen sanft aus dem Dornröschenschlaf zu wecken.

•Wohnungsbau und Natur: Die Stadt will jetzt langsam die Kasernenflächen am südlichen Stadteingang anpacken. Foto: Willi Walter/BT-Archiv

© wiwa

•Wohnungsbau und Natur: Die Stadt will jetzt langsam die Kasernenflächen am südlichen Stadteingang anpacken. Foto: Willi Walter/BT-Archiv

Von Egbert Mauderer

Der Gemeinderat soll in seiner Sitzung am Montag in der Badner Halle (Beginn: 17.30 Uhr) beschließen, beim Bund als Eigentümer ein Erstzugriffsrecht auf große Teile der Areale wahrzunehmen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Juni 2020, 18:50 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 06sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte