Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Rastatt will Wirtschaftsstandort stärken

Rastatt (dm) – Durch Steuerstundungen und Verzicht auf Sondernutzungsgebühren will die Stadt coronagebeutelten Lokalen und Geschäften helfen. Maßnahmen zur Stärkung des Standorts werden ausgearbeitet.

Blick auf das Zentrum der Barockstadt mit neu gestalteter Kaiserstraße.  Foto: W. Walter

© wiwa

Blick auf das Zentrum der Barockstadt mit neu gestalteter Kaiserstraße. Foto: W. Walter

Von Daniel Melcher

Angesichts der Corona-Krise will die Stadt Rastatt Maßnahmen zur Stärkung des Wirtschaftsstandorts angehen, gerade auch Hotellerie, Gastronomie und Einzelhandel rücken dabei in den Fokus. Verwaltung und Gemeinderat wollen dabei Betroffene zu Beteiligten machen, das heißt: Anstatt einen Maßnahmenkatalog einfach vorzulegen, sollen Vorschläge der Branchen gesammelt und dann abgestimmt werden.
Konkret hat der Gemeinderat bereits zugestimmt, „in begründeten Fällen“ die Stundung von Gewerbe- und Vergnügungssteuer sowie Pacht bis zum 31. Dezember zu ermöglichen. Bisher belaufen sich die entsprechenden Anträge auf rund eine Million Euro. Zudem verzichtet die Stadt nach Ratsbeschluss in diesem Jahr auf die Gebühren für Sondernutzung an Straßen und Gehwegen – etwa für Außengastronomie oder Warenständer; 45 Gaststätten und 80 Ladengeschäfte sind davon betroffen. Für Außengastronomie können dabei größere Stellflächen zugelassen werden, um die coronabedingte Abstandsregelung kompensieren zu können. Acht Anträge zur Erweiterung seien bereits genehmigt, so Wirtschaftsförderer Torsten von Appen, weitere sollen folgen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
30. Juni 2020, 22:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 42sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte