Rheinpromenade soll attraktiver werden

Rastatt (ema) – Die Rheinpromenaden bei Plittersdorf und Seltz sollen mit Hilfe von EU-Mitteln in den kommenden drei Jahren aufgewertet werden. Beide Kommunen haben ein Konzept erarbeitet.

Das Areal bei der Fähranlegestelle wollen die Planer umkrempeln und neu gestalten. Foto: Walter

© wiwa

Das Areal bei der Fähranlegestelle wollen die Planer umkrempeln und neu gestalten. Foto: Walter

Von Egbert Mauderer

Mit einem millionenschweren Investitionsprogramm wollen die Stadt Rastatt und die Gemeinde Seltz die jeweiligen Rheinpromenaden auf französischer und deutscher Seite deutlich aufwerten. Allein auf Plittersdorfer Seite will man 2,8 Millionen Euro in die Hand nehmen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.