Rücksichtsloser Radler bringt Mädchen zu Fall

Rastatt (red) – Eine 12-Jährige ist am Freitagmorgen auf dem Radweg zwischen Ottersdorf und Wintersdorf gestürzt. Sie hat sich dabei leicht verletzt. Ein Radler soll sie abgedrängt haben.

Ein 12-jähriges Mädchen hat sich bei einem Sturz vor Wintersdorf leichte Verletzungen zugezogen. Sie soll von einem Radler abgedrängt worden sein. Symbolfoto: Jochen Denker/Archiv

Ein 12-jähriges Mädchen hat sich bei einem Sturz vor Wintersdorf leichte Verletzungen zugezogen. Sie soll von einem Radler abgedrängt worden sein. Symbolfoto: Jochen Denker/Archiv

Laut Mitteilung der Polizei war das Mädchen gegen 7.20 Uhr zwischen dem Friedhof und dem Ortseingang Wintersdorf mit ihrem Fahrrad unterwegs. In der Kurve, kurz vor dem Ortseingang, soll ihr ein Fahrradfahrer entgegengekommen sein, der zügig unterwegs war und laut Polizei „zu nah“ an dem Mädchen vorbeigefahren ist. Dadurch wurde sie nach rechts vom Weg abgedrängt und kam zu Fall. Dabei zog sie sich leichte Verletzungen zu. Außerdem wurden ihre Armbanduhr, ihre Brille und ihr Helm vom Aufprall beschädigt.

Der Radler soll zwischen 16 und 18 Jahren alt gewesen sein, eine schwarze Hose und einen grauen Kapuzenpullover sowie ein schwarzes Tuch über Mund und Nase getragen haben. Er soll auf einem schwarzen Fahrrad unterwegs gewesen sein. Das Polizeirevier Rastatt bittet Zeugen sich mit Hinweisen unter (07222) 7610 zu melden.

Zum Artikel

Erstellt:
21. September 2020, 17:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 26sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.