Rund 800.000 Euro für den Kampf gegen Legionellen

Rastatt (dm) – Gleich in zwei Sporthallen bereiten Legionellen der Stadtverwaltung Probleme. Vor allem in der Carl-Schurz-Schule sind die Werte sehr hoch.

Anders als an der Carl-Schurz-Schule darf in der Sporthalle der Johann-Peter-Hebel-Schule dank der Übergangslösung derzeit weiter geduscht werden. Foto: Frank Vetter

© fuv

Anders als an der Carl-Schurz-Schule darf in der Sporthalle der Johann-Peter-Hebel-Schule dank der Übergangslösung derzeit weiter geduscht werden. Foto: Frank Vetter

Von Daniel Melcher

Die Stadt Rastatt kämpft in den Sporthallen der Carl-Schurz-Schule und der Johann-Peter-Hebel-Schule gegen Legionellenbefall. Regelmäßige Spülungen und Desinfizierungen der Wasserleitungen reichen aber dauerhaft nicht mehr aus, um Gesundheitsgefahren abzuwenden, das haben entsprechende Analysen ergeben. Rund 800000 Euro nimmt man nun in den kommenden beiden Jahren für Sanierungen beziehungsweise Erneuerungen in die Hand, jeweils 400.000 pro Halle.
Der Gemeinderat hat im sogenannten Umlaufverfahren auf elektronischem Weg zugestimmt.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.