Scherbenhaufen bereitet

Rastatt (red) – Weil der Fahrer eines Skoda am Donnerstagmorgen offenbar vom Bremspedal rutschte, entstand ein größerer Scherbenhaufen nach dessen Durchfahren einer Schaufensterscheibe.

Weil er offenbar vom Bremspedal rutschte, landete ein Autofahrer in der Schaufensterscheibe eines Geschäftes. Symbolfoto: Nord-West-Media TV/dpa

© picture alliance / -/Nord-West-M

Weil er offenbar vom Bremspedal rutschte, landete ein Autofahrer in der Schaufensterscheibe eines Geschäftes. Symbolfoto: Nord-West-Media TV/dpa

Nach Polizeiangaben war der Mann gegen 9.30 Uhr beim Ausparken augenscheinlich vom Brems- auf das Gaspedal seines Automatikfahrzeuges gerutscht und auf dem Parkplatz in der Woogseestraße geradewegs in das vor ihm befindliche Schaufenster eines Lampenladens gefahren. Nahezu vollständig im Verkaufsraum befindlich, kam der Kombi schließlich zum Stehen. Verletzte waren bei dem Unfall nicht zu beklagen. Neben einem Frontschaden an dem Skoda, tragen auch beschädigte Ausstellungsstücke und die zerbrochene Schaufensterscheibe zum Gesamtschaden von rund 8.000 Euro bei.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Juli 2020, 17:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 15sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.