Schläge in der Stadtbahn: Zeugen gesucht

Rastatt (BT) – In einer Stadtbahn im Bahnhof in Rastatt sind am Montagmorgen die Fäuste geflogen. Ein Fahrgast trug eine blutige Nase davon. Jetzt sucht die Polizei Zeugen.

Der unbekannte Täter verließ nach den Schlägen die Stadtbahn, die im Bahnhof Rastatt stand. Symbolfoto: BT

Der unbekannte Täter verließ nach den Schlägen die Stadtbahn, die im Bahnhof Rastatt stand. Symbolfoto: BT

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, trug sich der Vorfall gegen 10 Uhr in einer S7-Bahn zu. Dort soll sich zunächst ein verbaler Streit zwischen einem 43-Jährigen und einem Unbekannten entwickelt haben. Dieser eskalierte jedoch. Der unbekannte Mann schlug dem 43-Jährigen mehrfach ins Gesicht, sodass das Opfer Nasenbluten bekam.

Anschließend verließ der Täter die Bahn, die im Bahnhof stand und flüchtete in Richtung Innenstadt. Über die Hintergründe der Auseinandersetzung lagen der Polizei keinerlei Erkenntnisse vor. Zur Aufklärung des Sachverhalts wurden Videoaufzeichnungen im Zug gesichert, die nun ausgewertet werden.

Die Bundespolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Wer Angaben zu der Körperverletzung machen kann, wird gebeten, sich mit der Bundespolizeiinspektion Offenburg unter der Rufnummer (07 81) 9 19 00 in Verbindung zu setzen.

Zum Artikel

Erstellt:
17. Mai 2022, 11:42 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 24sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.