Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Seelsorge findet am Telefon statt

Rastatt (mak) – Kirche in Coronazeiten: Die Seelsorge findet am Telefon statt. Im Gespräch ist ein Gottesdienst im Internet.

Auch wenn keine Messen stattfinden, sind die vier Pfarrkirchen St. Alexander (Foto), Herz Jesu, Zwölf Apostel und Heilig Kreuz ganztags zum Gebet geöffnet. Foto: Archiv

© pr

Auch wenn keine Messen stattfinden, sind die vier Pfarrkirchen St. Alexander (Foto), Herz Jesu, Zwölf Apostel und Heilig Kreuz ganztags zum Gebet geöffnet. Foto: Archiv

Von Markus Koch

Zuerst ging die Zahl der Gottesdienstbesucher in St. Alexander wegen der Corona-Krise zurück, am vergangenen Sonntag wurden die wenigen Gläubigen, die noch kamen, am Eingang nach Hause geschickt, berichtet Stadtpfarrer Ralf Dickerhof im BT-Gespräch. Nun gibt es erste Überlegungen, die Sonntagsmesse per Live-Stream ins Internet zu stellen.
Der Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit hat sich am Donnerstagabend per Telefonschaltung darüber ausgetauscht, ob und wie solche Gottesdienste machbar sind, Dickerhof könnte sich dieses neue Angebot grundsätzlich vorstellen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.