Staatsanwalt plädiert für lebenslange Haftstrafe

Rastatt/Baden-Baden (up) – Die Staatsanwaltschaft fordert im Mordprozess gegen den 37-jährigen Syrer, der im September in Rastatt seine Ehefrau getötet haben soll, eine lebenslange Freiheitsstrafe.

Beim Mordprozess am Baden-Badener Landgericht wurden am Montag die Plädoyers gehalten. Foto: Jochen Denker

© pr

Beim Mordprozess am Baden-Badener Landgericht wurden am Montag die Plädoyers gehalten. Foto: Jochen Denker

Von Ulrich Philipp

Oberstaatsanwalt Michael Leber beantragte am Montag am Landgericht zudem die Feststellung der besonderen Schwere der Schuld. Sollte das Gericht Leber folgen, käme der Angeklagte nach 15 Jahren nicht auf freien Fuß, wie das in Urteilen wegen Mordes ansonsten nach gerichtlicher Prüfung geschehen kann. Der Oberstaatsanwalt sieht bei der Tat das Mordmerkmal der Heimtücke erfüllt, außerdem sei das Mordopfer vollkommen arglos gewesen. So habe die Frau am Morgen des 20. Septembers gerade eine Waschmaschine befüllt, als ihr Ehemann die Tür zur Wohnung eintrat und sie sofort mit einem Messer attackierte. „Wie wehrlos kann man denn noch sein?“, fragte Leber mit Hinweis darauf, dass die Frau unbekleidet war und der fünfjährige Sohn bis dahin fest geschlafen hatte. Das Mordmerkmal „niedrige Beweggründe“ sah der Staatsanwalt unter anderem in den finanziellen Problemen des Angeklagten bestätigt, der die Rückreise seiner Ehefrau nach Syrien verhindert hatte, wohl auch, um sie als Faustpfand gegenüber dem Bruder des Opfers einsetzen zu können, dem er Geld geliehen hatte. Nach dem Motto: Solange ich mein Geld nicht habe, lasse ich sie auch nicht gehen. Den Messerangriff des Angeklagten auf den ebenfalls unbekleideten neuen Freund der Frau, der sich in der Wohnung aufhielt, wertete Leber nicht als Mordversuch, sondern als vorsätzliche, gefährliche Körperverletzung. Zu dieser Einschätzung gelangte der Oberstaatsanwalt, weil der Angeklagte von ihm abgelassen hatte, als der Mann ins Treppenhaus geflohen war.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
14. Juni 2021, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 32sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen