Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Strich warnt vor Höhenunterschied

Rastatt (red) - Bei der Neugestaltung der oberen Kaiserstraße in Rastatt wurde der Haltestellenbereich erhöht, um den Einstieg in Busse zu erleichtern. Ein weißer Strich macht von nun an den Höhenunterschied sichtbarer.

Ein weißer Strich warnt Fußgänger vor dem erhöhten Haltestellenbereich. Foto: Stadt Rastatt

© red

Ein weißer Strich warnt Fußgänger vor dem erhöhten Haltestellenbereich. Foto: Stadt Rastatt

Offen gestaltet, mit elektronischen Anzeigentafeln versehen und barrierefrei: So wurden die Bushaltestellen entlang der oberen Kaiserstraße im Zuge der Umgestaltung realisiert. Um insbesondere älteren Menschen, Rollstuhlfahrern und Eltern mit Kinderwagen den Ein- und Ausstieg in die Busse zu erleichtern, wurde bei der Neugestaltung der Haltebuchten die Bordsteinkante auf die Höhe der Niederflurbusse angepasst. Der Höhenunterschied, der dabei von der Straße zum Gehweg entstanden ist, wurde nun visuell deutlicher dargestellt. Im Auftrag der Stadt zog eine Fachfirma einen weißen Markierungsstreifen entlang der Vorderkante des Bus-Bordsteins auf beiden Seiten der oberen Kaiserstraße.

Zum Artikel

Erstellt:
23. Mai 2020, 18:18 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 18sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.