Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Tägliche Musik-Kicks für Daheimbleiber

Rastatt (sl) – Musikliebhabern, seinen Kollegen und sich selbst will Pianist Frank Dupree das Daheimbleiben verschönern. In wechselnder Besetzung veröffentlicht er deshalb tägliche Musikvideos.

Mit einer Fotomontage wirbt Frank Dupree (am Flügel) für sein Projekt. In Wirklichkeit spielt er in seiner Rastatter Wohnung und Trompeter Simon Höfele zu Hause in Karlsruhe. Foto: privat

© red

Mit einer Fotomontage wirbt Frank Dupree (am Flügel) für sein Projekt. In Wirklichkeit spielt er in seiner Rastatter Wohnung und Trompeter Simon Höfele zu Hause in Karlsruhe. Foto: privat

Von Sebastian Linkenheil

Vor dem Problem der meisten freischaffender Künstler steht auch der Rastatter Pianist Frank Dupree: Wie fast alle Museen, Galerien, Theater und Opernhäuser sind auch die Konzertsäle wegen der Corona-Pandemie geschlossen. „Für mich sind mindestens bis Mitte Mai alle Auftritte abgesagt“, bedauert der 28-Jährige. Neben den fehlenden Einnahmen ist es vor allem das gemeinsame Musizieren mit den Kollegen und fürs Publikum, das der Berufsmusiker vermisst. Doch vergangene Woche kam ihm die zündende Idee.
Unter #StayHomeMusicSessions veröffentlicht der international tätige Pianist auf dem Internet-Portal Youtube kurze Musikstücke auf Video. Er spielt nicht etwa alleine, sondern zusammen mit Musikerkollegen aus nah und fern, teilweise aus anderen Ländern oder sogar Kontinenten. Der Clou: Jeder befindet sich dabei in seiner eigenen Wohnung, denn das Motto „Stay at home“ (Bleib zu Hause) wird in Zeiten der Epidemie wörtlich genommen – es handelt sich um Kammermusik im wahrsten Sinn des Wortes. Jüngst gab er zum Beispiel mit dem Klarinettisten Patrick Hollich – über 600 Kilometer Entfernung hinweg – ein Stück von Joseph Horovitz. Das Prelude Nr. 3 von George Gershwin spielte Dupree zusammen mit dem Trompeter Simon Höfele, mit dem er jüngst noch durch Europa tourte.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
26. März 2020, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 52sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte