Temporeduzierung bleibt Dauerthema

Elchesheim-Illingen (as) – Eine erneute Klage auf Temporeduzierung und der Ruf nach Tempo 30 in der Ortsdurchfahrt – das Thema kommt in Elchesheim-Illingen nicht zur Ruhe. Die Gemeinde will nun die Bebauungspläne überprüfen, da höhere Einfriedungen teilweise besseren Lärmschutz ermöglichen könnten.

Tempo 30 gegen Verkehrslärm, das wünschen sich Anlieger von Hauptstraße und Durmersheimer Straße in Elchesheim-Illingen seit Jahren.  Foto: Mauderer/Archiv

© ema

Tempo 30 gegen Verkehrslärm, das wünschen sich Anlieger von Hauptstraße und Durmersheimer Straße in Elchesheim-Illingen seit Jahren. Foto: Mauderer/Archiv

Von Anja Groß

Zerstörte oder gestohlene Messgeräte, gerichtliche Auseinandersetzungen und immer wieder Eingaben an die zuständigen Behörden (das BT berichtete) – Verkehrslärm ist ein Thema, bei dem in Elchesheim-Illingen Bürgermeister und Gemeinderat schon die Ohren klingen. Der Ruf nach Tempo 30 in der Ortsdurchfahrt (Hauptstraße) sowie nach einer Temporeduzierung in der Durmersheimer Straße (K3722) beschäftigt Gemeinde, Behörden und im letzteren Fall das Verwaltungsgericht seit Jahren.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
28. Februar 2020, 10:40 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 27sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen