Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Tierschutzverein blitzt ab

Rastatt (ema) - Mit seinem Antrag, mehr Geld von der Stadt für die Betreuung der Fundtiere im Tierheim zu bekommen, ist der Tierschutzverein im Rastatter Rathaus abgeblitzt.

Der Tierschutzverein plant beim Tierheim den Bau eines weiteren Gebäudes. Foto: Mauderer/Archiv

© ema

Der Tierschutzverein plant beim Tierheim den Bau eines weiteren Gebäudes. Foto: Mauderer/Archiv

Von Egbert Mauderer

Der Rastatter Tierschutzverein kann vorerst nicht auf eine stärkere finanzielle Unterstützung der Stadt Rastatt für den Betrieb des Tierheims rechnen. Für Investitionen in der Einrichtung schlägt die Verwaltung einen anderen Weg vor, den man mit dem Verein abgesprochen habe, wie es im Gemeinderat hieß.
Demnach soll der Verein ein Investitionsprogramm für Bau- und Sanierungsmaßnahmen erstellen, das dann Grundlage für die Beantragung eines Landeszuschusses sein soll. Das Land würde demnach 40 Prozent beisteuern; Kommune und Tierschutzverein müssten sich die restlichen Kosten teilen. Erst wenn dann die Rücklagen des Vereins aufgebraucht sind, soll eine Anpassung der pauschalen Zuwendung durch die Stadt geprüft werden.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.