Unfall in Rastatt: Fahrer und zwei Kinder verletzt

Rastatt (red) – Bei einem Unfall in Rastatt sind ein Autofahrer und seine beiden Kinder leicht verletzt worden. Zudem entstanden 30.000 Euro Sachschaden.

Die drei Leichtverletzten wurden mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Symbolfoto: Jens Büttner/dpa

© dpa-avis

Die drei Leichtverletzten wurden mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Symbolfoto: Jens Büttner/dpa

Auslöser für den Unfall war nach Polizeiangaben wohl eine Vorfahrtsverletzung. Gegen 16:30 Uhr war demnach ein 32-jähriger Audi-Fahrer auf der Stadionstraße in Richtung Herz-Jesu-Kirche unterwegs. An der Kreuzung zur Donaustraße soll er die Vorfahrt eines Polo-Fahrers missachtet haben. Der 38-Jährige versuchte noch auszuweichen, indem er bremste und nach links lenkte, doch es war zu spät. Die beiden Fahrzeuge stießen zusammen.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Unfallverursacher sowie seine beiden Kinder, die auf der Rückbank saßen, leicht verletzt. Sie wurden mit einem Rettungswagen zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht.

An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt 30.000 Euro.

Zum Artikel

Erstellt:
16. Oktober 2020, 15:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 20sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.