Unfallverursacher flüchtet nach Schlagabtausch

Rastatt (red) – Nach einem riskanten Überholmanöver am Donnerstagmorgen kurz nach der Ortsausfahrt von Hügelsheim haben die Beamten des Polizeipostens Iffezheim die Ermittlungen aufgenommen.

Nach einem riskanten Überholmanöver scherte der Unfallverursacher zu früh ein, sodass es zur Kollision kam. Symbolfoto: Rehder/dpa

© dpa-avis

Nach einem riskanten Überholmanöver scherte der Unfallverursacher zu früh ein, sodass es zur Kollision kam. Symbolfoto: Rehder/dpa

Nach derzeitigem Sachstand soll der noch unbekannte Fahrer eines weißen Citroen mit Rastatter Zulassung um 7.35 Uhr in Richtung Baden-Airpark unterwegs gewesen sein und nach mehrmaligem riskanten Auffahren letztlich einen 53-jährigen Autofahrer überholt haben. Im Zuge des waghalsigen Manövers ist der Unbekannte laut Polizeimitteilung zu früh wieder eingeschert, kollidierte mit dem Kia eines 53-jährigen Mannes, kam im weiteren Verlauf von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Nach einem anschließenden verbalen Schlagabtausch zwischen beiden Unfallbeteiligten stieg der Verursacher wieder in seinen Wagen und ergriff die Flucht. Am Kia des unverletzt gebliebenen 53-Jährigen hinterließ er einen Schaden von rund 4000 Euro.

Der Unbekannte soll etwa 35 Jahre alt, schlank und etwa 180 Zentimeter groß gewesen sein. Er war von südosteuropäischer Erscheinung und mit einem hellen Oberteil bekleidet. Die Ermittler bitten unter (07229) 2273 um Zeugenhinweise.

Das könnte Sie auch interessieren: Jugendlicher beim Fahren eines Wohnwagens erwischt

Zum Artikel

Erstellt:
19. März 2020, 18:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 29sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.