Unruhe vor Malscher Bürgermeisterwahl

Malsch (ar) – Drei Bewerber stellen sich am 13. Juni zur Bürgermeisterwahl in Malsch. Schon die Festlegung der Modalitäten sorgt im Vorfeld im Gemeinderat für Unruhe.

Wahltag ist erst am 13. Juni, doch schon über die Modalitäten der Kandidatenvorstellungen wird in Malsch heftig diskutiert. Foto: Arne Dedert/dpa

© dpa

Wahltag ist erst am 13. Juni, doch schon über die Modalitäten der Kandidatenvorstellungen wird in Malsch heftig diskutiert. Foto: Arne Dedert/dpa

Von Anne-Rose Gangl

Drei Kandidaten haben ihren Hut in den Ring geworfen und würden gerne ab 1. August den Bürgermeisterstuhl im Malscher Rathaus besetzen: Amtsinhaber Elmar Himmel (SPD), Jurist Wolfgang Scharer (CDU) und Informatiker Markus Bechler (FW), zugleich FW-Fraktionsvorsitzender im Gemeinderat Malsch. Mit den Festlegungen von Regularien zur Bürgermeisterwahl tut sich der Malscher Gemeinderat allerdings schwer. Am Dienstagabend diskutierte das Gremium mehr als eine Stunde lang darüber, wie die Kandidatenvorstellungen gehandhabt werden.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
29. April 2021, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 08sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte