Verwaltung bessert bei unfallträchtigen Quadern nach

Rastatt (ema) – Nachdem mittlerweile bereits drei Sandsteinquader beim Bernhardusbrunnen durch Autofahrer beschädigt worden sind, will die Stadtverwaltung jetzt nachbessern.

Mindestens dreimal schon hat es an den Sandstein-Quadern gekracht. Jetzt muss die Stadt ein weiteres Mal in der oberen Kaiserstraße korrigierend eingreifen. Foto: Vetter

© fuv

Mindestens dreimal schon hat es an den Sandstein-Quadern gekracht. Jetzt muss die Stadt ein weiteres Mal in der oberen Kaiserstraße korrigierend eingreifen. Foto: Vetter

Von Egbert Mauderer

Mit der Wahl der tief gelegenen Sandstein-Quader beim Bernhardusbrunnen haben die Planer bei der Umgestaltung der oberen Kaiserstraße offenbar nicht den Stein der Weisen gefunden. Nach mindestens drei Kollisionen von Autofahrern mit den Gestaltungselementen denken die Tiefbauer im Rathaus jetzt über Optimierungen nach, um Zusammenstöße mit den Quadern zu vermeiden.
Im Gespräch sei eine Erhöhung der Quader oder ein Austausch an den Eckpunkten/Kurven durch Poller, wie sie auch an anderen Stellen in der oberen Kaiserstraße zu finden sind, informiert die städtische Pressestelle auf BT-Nachfrage.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.