Vorderrad gelockert: Schüler schwer verletzt

Rastatt (BT) – Ein Schüler ist in Rastatt schwer verletzt worden, weil ein unbekannter Täter den Schnellspanner am Vorderrad des Zwölfjährigen gelöst hat. Das Rad löste sich und der Junge stürzte.

Ein unbekannter Täter hat wohl an dem Vorderrad den Schnellspanner gelöst. Dadurch löste es sich und der Zwölfjährige stürzte. Symbolfoto: Stefan Weißenborn/dpa

© dpa-tmn

Ein unbekannter Täter hat wohl an dem Vorderrad den Schnellspanner gelöst. Dadurch löste es sich und der Zwölfjährige stürzte. Symbolfoto: Stefan Weißenborn/dpa

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatte der Zwölfjährige sein Fahrrad am Montag während der Schule in einem Fahrradständer im Innenhof der Bücherei in der Herrenstraße abgestellt. Das Fahrrad schloss er mit einem Stahlschloss am Fahrradrahmen und dem Ständer fest. Gegen 12.20 Uhr machte er sich auf den Heimweg. Auf Höhe des Schlosseingangs fuhr er vom Gehweg herunter auf den Radweg. Dabei löste sich plötzlich das Vorderrad und stellte sich quer. Der Junge stürzte über den Lenker auf die Straße. Er erlitt schwere Verletzungen.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wurde offenbar von einem noch unbekannten Täter während des Schulaufenthalts der Schnellspanner des Vorderrades gelöst. Die Beamten des Polizeireviers Rastatt haben die Ermittlungen aufgenommen und nehmen Hinweise unter der Telefonnummer (0 72 22) 76 10 entgegen.

Zum Artikel

Erstellt:
4. Mai 2022, 11:49 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 24sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.