Wahl des Landrats: Ministerium lehnt dritten Kandidaten ab

Rastatt (ema) – Aus dem Triell wird wohl ein Duell: Für die Wahl des Landrats am 12. Oktober hat das baden-württembergische Innenministerium beim Kandidaten Jürgen Erhard ein Veto eingelegt.

Am 12. Oktober entscheidet sich, wer ins Chefzimmer des Landratsamts einzieht. Foto: Archiv

© pr

Am 12. Oktober entscheidet sich, wer ins Chefzimmer des Landratsamts einzieht. Foto: Archiv

Von BT-Redakteur Egbert Mauderer

Das Ministerium habe erklärt, dass der 56-jährige Kuppenheimer fachlich nicht geeignet sei, weil er weder eine juristische Ausbildung noch Verwaltungserfahrung habe, sagte der Pressesprecher des Landkreises, Michael Janke, dem BT.
Der zuständige Wahlausschuss des Kreistags habe sich dieser Einschätzung angeschlossen. Damit bleibt es vermutlich bei den beiden Bewerbern Karsten Mußler (Freie Wähler) und Christian Dusch (CDU). Es sei denn, Erhard legt Widerspruch ein und hat damit Erfolg.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.