Wein: „Es wird kein Stein auf dem anderen bleiben“

Bischweier (mak) – Der US-Konzern Panattoni lässt ab Mitte Februar alle Gebäude und Anlagen auf dem Kronospan-Areal abbrechen. Wer künftig das Areal nutzen wird, gibt das Unternehmen nicht bekannt.

Ist in wenigen Wochen Geschichte: Das Spanplattenwerk in Bischweier wird komplett abgerissen. Foto: Willi Walter

© wiwa

Ist in wenigen Wochen Geschichte: Das Spanplattenwerk in Bischweier wird komplett abgerissen. Foto: Willi Walter

Von Markus Koch

Monatelang war es ruhig auf dem rund 175.000 Quadratmeter großen Grundstück des ehemaligen Spanplattenwerks von Kronospan. Im Hintergrund wurde im Rathaus von Bischweier aber kräftig gearbeitet, wie Bürgermeister Robert Wein im Gespräch mit unserer Zeitung verdeutlicht. Nun kommt Bewegung in die Industriebrache am Eingang des Kirschendorfs: Ab Mitte Februar sollen alle Gebäude und Anlagen abgerissen werden.
„Die Panattoni Germany Properties GmbH hat sich das Gelände gesichert, noch aber ist Kronospan Eigentümer und hat Maschinen in den Hallen, die seit einigen Tagen abgebaut werden“, erläutert der Rathauschef. Kurz vor Weihnachten, genauer gesagt am späten Nachmittag des 23. Dezember, ging im Rathaus von Bischweier der Abbruchplan des Weinheimer Abrissunternehmens InduRec ein. „Ich bin dann an Heiligabend ins Rathaus und habe etliche E-Mails verschickt, und ab dem zweiten Weihnachtsfeiertag ging es weiter. Ich arbeite seit Monaten an den Wochenenden durch“, verdeutlicht Wein den Arbeitsaufwand. Er hat Kronospan zur Chefsache erklärt, unterstützt wird er von der Städteplanerin Petra Schippalies, Rechtsanwalt Hansjörg Melchinger und vom Ingenieurbüro Kohnen aus dem pfälzischen Freinsheim, das auf lärm- und schalltechnische Gutachten spezialisiert ist.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
19. Januar 2022, 17:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 41sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte