Widerstand geleistet

Rastatt (red) – Ein 16-Jähriger wollte verhindern, dass seine zuvor vermisste Freundin wieder in die Obhut ihrer Eltern übergeben wird. Nun erwartet ihn ein Strafverfahren.

Die vermisste 18-Jährige wurde in einer Wohnung in der Bahnhofstraße ausfindig gemacht. Symbolfoto: Ole Spata/dpa

© picture alliance/dpa

Die vermisste 18-Jährige wurde in einer Wohnung in der Bahnhofstraße ausfindig gemacht. Symbolfoto: Ole Spata/dpa

Nachdem eine gesundheitlich beeinträchtigte, 18 Jahre alte Vermisste am Donnerstagnachmittag in einer Wohnung in der Bahnhofstraße ausfindig gemacht werden konnte, sollte die Heranwachsende gegen 17.30 Uhr wieder in die Obhut ihrer Eltern übergeben werden. Wie die Polizei mitteilt, war ihr zwei Jahre jüngerer Freund mit der Maßnahme nicht einverstanden und stellte sich den um Hilfe bemühten Ermittlern in den Weg. Im Zuge dessen kam es zu Widerstandshandlungen, bei denen glücklicherweise keiner der Beteiligten verletzt wurde. Der 16-Jährige sieht nun trotzdem einem entsprechenden Strafverfahren entgegen.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Juli 2020, 15:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 16sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.