Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Wildtierstation Mittelbaden: Trägerverein geht an den Start

Bischweier (ar) – In Bischweier ist ein Trägerverein für die geplante Wildtierpflegestation Mittelbaden gegründet worden, Vorsitzender ist Wolfgang Huber. Unter anderem geht es nun auf die Suche nach Geldern. In diesem Zuge steht auch die Gründung eines Fördervereins an.

Acht Naturschützer und Tierfreunde haben den Trägerverein gegründet und sind Willens, die Pflegestation aufzubauen. A. Gangl

© ar

Acht Naturschützer und Tierfreunde haben den Trägerverein gegründet und sind Willens, die Pflegestation aufzubauen. A. Gangl

Von Anne-Rose Gangl

Der erste Schritt ist getan, nun müssen noch die baurechtlichen Voraussetzungen geschaffen und die Finanzierung auf die Füße gestellt werden. Am Freitag gründeten acht Naturschützer und Tierfreunde in der Markthalle Bischweier den Trägerverein der „Wildtierpflegestation Mittelbaden“. Zum Vorsitzenden wurde Wolfgang Huber gewählt, der weit über den Landkreis Rastatt hinaus als Tier- und Vogelschützer bekannt ist und bereits viele Umweltprojekte ins Leben gerufen und begleitet hat.
Wie wichtig eine solche Wildtierpflegestation sei, verdeutlichte Huber im Gespräch: 16 Marder, zwei Rehe und eine Krähe, Füchse und nicht zuletzt zahlreiche Igel seien in den vergangenen Wochen in der Igelstation Bischweier aufgenommen worden. Nach einer ersten Untersuchung kamen viele der Tiere nach Freiburg oder Bruchsal. „Momentan haben wir ein Wildtiertaxi; wenn die Meldung an die Naturschutzbehörde des Landratsamtes geht, holen wir die Tiere zur Notversorgung ab und versuchen, sie in einer Station unterzubringen“, erklärt Huber.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
22. Juni 2020, 06:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 30sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen