Zeichen der Solidarität mit italienischen Freunden

Rastatt/Pesaro e Urbino (mak) – Landrat Toni Huber und Bürgermeister im Kreis sprechen Kollegen in Krisenregionen Mut zu. Eine Spendenaktion wird von Jonas Weber initiiert.

Die Schulband des Tulla-Gymnasiums stattet der Muggensturmer Partnergemeinde Gradara einen Besuch ab. Foto: Landratsamt

© pr

Die Schulband des Tulla-Gymnasiums stattet der Muggensturmer Partnergemeinde Gradara einen Besuch ab. Foto: Landratsamt

Mit einem aufmunternden und freundschaftlichen „andrà tutto bene“ – alles wird gut – spricht Landrat Toni Huber in einem Schreiben seinem italienischen Kollegen Giuseppe Paolini der Partnerprovinz Pesaro e Urbino Mut in Zeiten der Corona-Pandemie zu. Sämtliche Partnerschaftsaktivitäten im ersten Halbjahr wurden abgesagt, auch Hubers Antrittsbesuch Anfang Juni, wie die Pressestelle auf BT-Anfrage mitteilt. Auch die Bürgermeister im Kreis bieten in diesen Tagen ihren italienischen Kollegen moralische Unterstützung.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
1. April 2020, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 19sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte