Zwei Duelle bei Bürgermeisterwahlen

Steinmauern/Bischweier (mak/ema) – Bei den Bürgermeisterwahlen am 25. Oktober in Steinmauern und Bischweier kommt es jeweils zu einem Duell. Im Flößerdorf wurde ein Bewerber nicht zugelassen.

Harald Reinhard bewirbt sich um das Amt des Bürgermeisters in Steinmauern. Foto: Udo Zink

© pr

Harald Reinhard bewirbt sich um das Amt des Bürgermeisters in Steinmauern. Foto: Udo Zink

Von Markus Koch, Egbert Mauderer

Jetzt liegen alle Karten auf dem Tisch: Bei der Bürgermeisterwahl in Steinmauern am 25. Oktober tritt neben Toni Hoffarth noch Harald Reinhard an. Der dritte Bewerber, Julio Pardo-Pose, seit 2010 Mitglied im Gemeinderat Steinmauern, hatte am Montag seine Bewerbung eingeworfen, die jedoch nicht vollständig war, wie Bürgermeister Siegfried Schaaf als Vorsitzender des Wahlausschusses am Dienstag feststellte. Es fehlte zum einen eine Wählbarkeitsbescheinigung, zum anderen hätte der spanische Staatsbürger eine eidesstattliche Versicherung abgeben müssen, dass er in seinem Herkunftsland die Wählbarkeit nicht verloren hat. Da es nicht möglich gewesen sei, die Unterlagen in der vorgegebenen Frist nachzureichen, müsse die Bewerbung zurückgewiesen werden.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.