A5: Menschen und Löwe verletzt

Kronau (red) – Nach einem schweren Unfall ist die A5 am Dienstagmorgen zwischen dem Kreuz Walldorf und Kronau gesperrt worden. Vier Menschen und ein kleiner Löwe wurden verletzt.

Der kleine Löwe wird nach seiner Befreiung von der Tierrettung betreut. Foto: Julian Buchner/Einsatz-Report24

© Einsatz-Report24

Der kleine Löwe wird nach seiner Befreiung von der Tierrettung betreut. Foto: Julian Buchner/Einsatz-Report24

Nach den ersten Erkenntnissen der Polizei musste ein in Richtung Karlsruhe fahrender Sattelzug um kurz nach 5 Uhr verkehrsbedingt abbremsen. Der Fahrer eines nachfolgenden Sprinters erkannte das offenbar zu spät und fuhr auf. Danach prallte sein Fahrzeug gegen einen neben ihm fahrenden Planen-Sprinter mit Anhänger.

Bei dem Unfall wurden vier Menschen verletzt, ein Fahrer wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Bei einem der beteiligten Fahrzeuge handelte es sich um einen Tiertransport. Darin wurde unter anderem ein kleiner Löwe verletzt und von der Tierrettung betreut. Seine Transportbox hatte sich bei dem Unfall verkeilt. Die A5 war bis gegen 7.20 Uhr in beide Richtungen voll gesperrt. Seither ist in Richtung Norden ein Fahrstreifen offen, in Richtung Karlsruhe ist die A5 weiterhin gesperrt. Die Dauer der Bergungsarbeiten war zunächst nicht absehbar.

Zum Artikel

Erstellt:
8. September 2020, 08:06 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 25sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.