Etwa 100.000 Euro Sachschaden nach Unfall auf A5

Appenweier (red) – Auf der A5 auf Höhe Appenweier ist am Dienstagmittag ein Lkw mit drei Autos kollidiert. Es gab einen Leichtverletzten. Laut Polizei beläuft sich der Sachschaden auf 100.000 Euro.

Ein querstehender Lkw blockiert alle drei Fahrstreifen.  Foto: Marco Rühd/Einsatz-Report24

© Einsatz-Report24

Ein querstehender Lkw blockiert alle drei Fahrstreifen. Foto: Marco Rühd/Einsatz-Report24

Die Autobahn 5 in Richtung Karlsruhe war am Dienstagmittag auf Höhe der Anschlussstelle Appenweier über mehrere Stunden gesperrt. Grund dafür war ein Unfall mit vier Beteiligten. Ersten Erkenntnissen zufolge kam der Fahrer eines Lastwagens gegen 11:10 Uhr zu weit nach rechts von der Fahrspur ab und kollidierte mit einem aufgrund einer Panne auf dem Standstreifen stehenden Mercedes mit Anhänger. Sowohl der Lastwagen, der pannenbedingt haltende Benz, als auch der am Mercedes angebrachte Anhänger mitsamt dem darauf transportierten Wagen wurden durch die Kollision stark beschädigt. Der mutmaßliche Unfallverursacher zog sich bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen zu. Die Polizei leitete den Verkehr bis kurz nach 14 Uhr an der Unfallstelle vorbei.

Defekter Bus auf Fahrbahn in Richtung Basel

Auf der Gegenfahrbahn in Richtung Basel hat es sich am Mittag zwischen Bühl und Achern auf 3 Kilometern gestaut, Grund dafür waren Personen auf der Fahrbahn. Ein defekter Bus blockierte zeitweise den rechten und den mittleren Fahrstreifen.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Juli 2020, 11:42 Uhr
Aktualisiert:
7. Juli 2020, 17:56 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 30sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.