Abschlusstabelle aus den Tiefen des Computers

Konstanz (moe) – Forscher der Universität Konstanz simulieren mit „Volleyball-Orakel“ fiktives Saisonende abgebrochener Ligen. Das Modell ist auch auf andere Sportarten anwendbar.

Der Südbadische Volleyball-Verband hat das Orakel vereinzelt für seine Saisonbewertung zurate gezogen. Foto: Seiter

© toto

Der Südbadische Volleyball-Verband hat das Orakel vereinzelt für seine Saisonbewertung zurate gezogen. Foto: Seiter

Von Moritz Hirn

Die Saison im Fußball liegt auf Eis, die Spielrunden im Tischtennis und Volleyball wurden abgebrochen, und auch die Handballer haben die Wettbewerbe 2019/20 vorzeitig beendet. Die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie haben ein reguläres Saisonende für nahezu alle Mannschaftssportarten zunichtegemacht. Während die Aktiven vor allem um den fehlenden Wettstreit trauern, stehen Verantwortliche von Verbänden vor großen Problemen, die allesamt um die Frage kreisen: Wie, um Himmelswillen, soll die Saison bloß gewertet werden?

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
10. April 2020, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 4min 17sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte