AfD-Spitzenkandidat Bernd Gögel kann austeilen

Stuttgart (bjhw) – Bernd Gögel verwandelt sich im Stuttgarter Landtag in einen scharfzüngigen Kritiker des politischen Establishments. Er ist der Spitzenkandidat der AfD bei der Lantagswahl.

Bernd Gögel, Fraktionsvorsitzender der AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

© dpa

Bernd Gögel, Fraktionsvorsitzender der AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Von BT-Korrespondentin Brigitte J. Henkel-Waidhofer

Bernd Gögel könnte gut durchgehen als netter älterer Herr, ein wenig unmodern und mit einem eigenartigen Blick auf die Welt, etwa beim Klimawandel, im Übrigen aber eher umgänglich. Allerdings steht er einer Truppe vor, im Landtag und als Spitzenkandidat am kommenden Sonntag, in der die Hardliner der Alternative für Deutschland den Ton angeben. Auch deshalb verwandelt sich der nette ältere Herr regelmäßig und nicht nur am Rednerpult im Plenarsaal in einen scharfzüngigen Kritiker des politischen Establishments und dessen, was er für den links-grünen Zeitgeist hält.
Der 66-Jährige aus dem Enzkreis hat ein ganz neues Verständnis von Fraktionsvorsitz in den Landtag getragen. Er führt nicht, er ordnet nicht, er lässt selbst die größten Krawallmacher von der sehr langen Leine. Auch am Freitag bei der jüngsten Corona-Sondersitzung gab es wieder jede Menge Zwischenrufe, manche an und jenseits der Grenze zur Beleidigung. Gögel selber bekommt viel Applaus aus der AfD für die Forderung an die „Altparteien“, wie die AfD Grüne, CDU, SPD und FDP regelmäßig nennt, endlich zu akzeptieren, „dass wir ein neues Virus in dieser Welt haben, vergleichbar mit allen anderen Grippeviren, wir müssen mit ihm leben, aber wir wollen in Freiheit mit ihm leben, nicht in Gefangenschaft“.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
8. März 2021, 09:35 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 39sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen